Die Gleitsichtbrille Im oberen Bereich eines Gleitsichtglases ist der Fernbereich angesiedelt, der einen störungsfreien Blick in die Ferne erlaubt. Im mittleren Bereich werden alle Objekte, die sich in der Zwischenentfernung (z.B. im Auto das Armaturenfeld, Radio oder Navigationssystem) befinden, scharf abgebildet. Je weiter man die Augen nach unten bewegt, umso weiter „rutscht“ man in den Nahbereich, sodass man am Ende des Brillenglases im Lesebereich landet, der dann das Sehen in der Nähe ohne Einschränkungen erlaubt.